A2- Weltmeisterin will Mut machen

Lesen und Schreiben lernt man eigentlich in der Schule. Trotzdem gibt es auch erwachsene Menschen, die das nicht richtig können. Sie werden Analphabeten genannt.

Als Analphabet hat man es im Alltag oft nicht leicht. Die Menschen haben zum Beispiel Probleme, Formulare auszufüllen oder Briefe zu lesen. Auch beim Einkaufen im Supermarkt können sie nicht lesen, was auf den Verpackungen steht. So entstehen viele große und kleine Probleme.

Ein paar Sportlerinnen und Sportler möchten auf diese Probleme aufmerksam machen. Eine ist Christina Obergföll. Sie war mal Weltmeisterin im Speerwerfen und ist nun die neue Botschafterin für das Thema im Bundesland Baden-Württemberg. Am Montag sagte sie: „Für mich ist es unvorstellbar, in einer solchen Situation zu stecken und das Schreiben und Lesen nicht ausreichend zu beherrschen.“ Sie möchte den Betroffenen Mut zusprechen und sie dazu anregen, nicht aufzugeben.

Weser Kurier 22.02.22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s