B2. Wisente in freier Wildbahn

WK

Wusstest du, dass in Deutschland einige Wisente frei leben? Das sind Riesenrinder mit Hörnern und zotteligem Fell. Die Männchen werden Bullen genannt. Sie sehen mit ihrem großen Kopf und dem Buckel im Nacken besonders beeindruckend aus. Früher waren die Tiere bei uns heimisch, doch sie wurden gejagt und aus ihrem Lebensraum verdrängt. Beinahe wären sie sogar ausgestorben. Vor acht Jahren wurde dann eine Wisent-Herde ausgewildert. Sie lebt im Rothaargebirge.


Das liegt im Westen von Deutschland. Dort laufen die Tiere seither frei herum. Einige tragen Sender, mit denen man erkennen kann, wo sie gerade sind. Allerdings klappt das nicht immer. „Wir haben seit ein paar Tagen keinen Kontakt. Sie sind in irgendeinem Tal, wo wir kein GPS-Signal kriegen“, sagt Henrik Brinkschulte, der sich um die Tiere kümmert. Kein Empfang sozusagen. Ursprünglich bestand die Herde aus acht Tieren. Mittlerweile könnten es 24 oder 25 sein. „So ganz genau kann man das nicht wissen“, sagt Henrik Brinkschulte.

Weser Kurier 23.11.21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s